Koffer
2006
Video, 4’14“

Der Künstler schreitet den langen Quai des alten Rotterdamer Hafens ab. In seiner Hand trägt er einen bronzefarbenen Koffer. Als er das historische Hotel „New York“ passiert, wird dem Betrachter die Bronzeplastik „Lost Luggage Depot“ des Künstlers Jeff Wall gewahr, die dort an die Hunderttausende Passagiere der Holland-Amerika-Linie (HAL) erinnert, die von diesem Pier aus mit einem Schiff in die neue Welt und meist auch in ein neues Leben aufgebrochen sind. Am Ende des Piers stellt der Reisende sein Gepäckstück ab und tritt aus dem Bild. Kaum abgestellt, explodiert der Koffer mit einem großen Knall. Es dauert, bis der Rauch wieder den Blick freigibt in die weite Ferne, gen Westen.
Der Film kann sowohl als künstlerische Kritik an der Skulptur Walls gedeutet werden, als auch eine ganz persönliche Stellungnahme zur eigenen Entfremdung und zu diesem historischen Umschlagplatz von Reise, Vertreibung und Migrationsbewegungen sein.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!